0

Noch eine Spende – diesmal 1.300 Euro

Das war eine Überraschung für den Förderverein: Schülerinnen und Schüler der Theo-Burauen-Realschule hatten im September einen Spendenlauf organisiert. Die Schülerinnen und Schüler gewannen für sich jeweils Sponsoren, die sich verpflichtet hatten, der Schülerin bzw. dem Schüler dann für jede gelaufene 400-m-Runde einen Betrag von 50 Cent auszuzahlen. Das Rennen am 18. September verlief durch Römer- und Friedenspark. Fast alle Schülerinnen und Schüler beteiligten sich. Der „Wettkampf“ fing schon damit an, möglichst viele Sponsoren für sich zu gewinnen. Wer viele Sponsoren hat und dann viele Runden gelaufen ist, die oder der sammlte ganz schön ein. Namen  wollen wir nicht nennen, denn entscheidend war für alle das Engement. Nur soviel: am meisten hat eine Schülerin eingesammelt, nämlich 148 Euro! Einfach toll! Insgesamt kamen auf diese Weise 3.900 Euro zusammen. Eine stolze Summe. Die Schülerinnen und Schüler der Theo-Burauen-Realschule fanden das auch und weil es so viel Geld war haben sie beschlossen den Betrag in drei Teilen verschiedenen Institutionen zukommen zu lassen. Ein Teil ging an den Förderverein der Realschule selbst. Ein Teil wurde dem Tierheim am Südstadion gespendet und einen Teil, nämlich 1.300 Euro haben wir, der Förderverein für das Bürgerhaus Stollwerck, für den Jugendbereich bekommen.Wir danken den Schülerinnen und Schülern der Theo-Burauen-Realschule ganz herzlich. Das Geld wird natürlich für den gewollten Zweck verwendet werden. Konkret wissen wir aber noch nicht wofür.

Das Bürgerhaus Stollwerck und die Theo-Burauen-Realschule  arbeiten schon lange zusammen, z.B. durch Über-Mittag-Betreuung, Hausaufgabenhilfen, Freizeitgestaltung und anderes mehr. Um so mehr freute sich der Schulleiter, Frank Görgens und der für die Organisation verantwortliche Lehrer, Florian Strahl, zusammen mit der Schülerin mit den meisten Spenden, uns den Scheck übergeben zu können. Das geschah dann am 8. November 2013.

Auf der Seite der Fotos haben wir drei Fotos von der Scheckübergabe eingestellt.

Advertisements